Den Mietenwahnsinn beenden!

Nicht nur am Weichselplatz, Ecke Fuldastraße wird die Miete zum bedrohlichen Problem

Nicht nur am Weichselplatz, Ecke Fuldastraße wird die Miete zum bedrohlichen Problem

Der Kreis der Mieter_innen, die im November das Foyer des Roten Rathauses besetzten, um der Politik das von ihnen erstellte Dossier „Ein Recht auf Stadt für Alle“ zu überreichen, hat am Mittwoch den 29.02.2012 ins Berliner Abgeordnetenhaus zum Mietenpolitischen Dialog unter dem Motto „Mietenwahnsinn ohne Ende?“ eingeladen.

Der Einladung folgten knapp 200 Menschen, von denen fast alle irgendwie Platz in dem kleinen Saal fanden – das Rote Rathaus hatte die Veranstaltung abgelehnt. Die Idee war, nach fast 100 Tagen Amtszeit der neuen Regierung nachzuhaken, was geschieht, um die drängenden Fragen der wohnungspolitischen Situation in Berlin zu lösen. Weiterlesen

Mietenwahnsinn ohne Ende?

Mietenwahnsinn ohne Ende?eine Einladung von mietendossier.blogsport.de:

Berliner Mieter und Mieterinnen laden ein zu einer mietenpolitischen Veranstaltung & Diskussion

Abgeordnetenhaus 29.2.12
Beginn: 19.00Uhr  Niederkirchnerstraße 5 / 10117 Berlin
Räumlichkeiten im Rotes Rathaus wurden uns verwehrt – daher dieses Mal im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Am 8. November 2011, dem 7. Tag der Koalitionsverhandlungen, haben Mieterinnen und Mieter aus verschiedenen Berliner Bezirken den Politikern von SPD und CDU ein „Mietenpolitisches Dossier“ mit exemplarischen Beispielen von Verdrängung und Mietsteigerungen sowie mit Vorschlägen für eine andere Mietenpolitik überreicht. Damals gaben die Politiker das Versprechen, die Sorgen der Mieter/innen ernst zu nehmen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Weiterlesen

Kleiner Umtrunk

FuldaWeichsel glühwein 11.12.2011 1 am 11.12.2011 gab es in unserem Hof einen kleinen Glühwein- und Kinderpunsch-Umtrunk.

Etwa 50 Nachbar_innen, Hausbewohner_innen und andere bedrohte Mieter_innen unterhielten sich und lernten sich kennen bei lecker Keksen und stimmungsvoller Musik. Auch ein Infotisch war vor Ort. Die ungemütliche Baustelle wurde begutachtet, in Kerzenschein getaucht und zum Ort des angenehmen Miteinanders. Außerdem wurde ein Zelt aufgestellt, auf dem zu lesen war: „occupy FuldaWeichsel – kein Fahrstuhl – keine Marktwirtschaft – für Selbstorganisation“.

Fotos hier

Mietenpolitisches Dossier – Ein Recht auf Stadt für alle

FuldaWeichsel hat sich am heute veröffentlichten Mietenpolitischen Dossier beteiligt.

Zusammen mit über vierzig anderen Mieter_innen aus verschiedenen Häusern haben einige Mieter_innen der Initiative das Dossier am Vormittag zu den Koalitionären ins Rote Rathaus gebracht und den Verhandlungsführern von SPD und CDU unter den Augen vieler Pressevertreter_innen persönlich übergeben. Beteiligt haben sich Mieter_innen von FuldaWeichsel, da sie die Auswirkungen der derzeitigen Wohnungsmarktentwicklungen persönlich bitter zu spüren bekommen, reale Angst vor Verdrängung haben und die Forderungen für ein Recht auf Stadt für alle unterstützen. Es kann nicht sein, dass einige wenige geleitet von ihrem ökonomischen Reichtum und/oder Profitinteressen das Monopol auf die Gestaltung der Stadt für sich beanspruchen. Das Dossier soll allen Mieter_innen Mut machen, dass es sinnvoll ist, aktiv zu werden, für die Nachbar_innen und das Wohnumfeld sich einzusetzen und mit Nachdruck eine gerechte Stadt für alle zu fordern. Weiterlesen

Protestformen in europäischen Metropolenregionen

Eine Seminargruppe des Instituts für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main hat Protestformen in europäischen Metropolenregionen untersucht. 

Unter Leitung von Dr. A. Holm wurden für Berlin am Beispiel des Stadtteils Neukölln drei Initiativen (unter anderem die FuldaWeichsel) mittels qualitativer Befragung verglichen. Ergebnisse und Auswertung liegen nun als Plakat/PDF vor.

Wir sind nicht €ure Altersvorsorge!

Mietenstopp-Demo am 3.9. in der Fuldastrassezur Mietenstopp-Demo am 3.9.2011 in Berlin, die an unserem Haus vorbeiging:

Redebeitrag zur FuldaWeichsel:

„Wir sind traurig und wütend! Von der Geschäftsführung der Grundstücksgemeinschaft Weichselplatz werden wir bedrängt, schikaniert, kriminalisiert und verklagt! Es wurde auch versucht, Mieterinnen vertraglich mundtot zu machen. Wir lassen uns aber nicht die freie Meinungsäußerung verbieten und schon gar nicht von Gentrifizierern!

Was ist eigentlich los? Je größer die Wohnungsnot, desto voller die Taschen der Haus- und Grundbesitzer. Weiterlesen

Kieztreffen zur Mietenstopp-Demo

Zu unserer Freude hier eine Einladung der Kiezinitiative Fulda-Donau:

Samstag, 3.9.2011 – 13:00 Uhr         Fuldastraße/Ecke Weichselplatz

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn

Wie ihr wahrscheinlich auch schon mitbekommen habt, steigen vielerorts die Mieten, wodurch Menschen immer öfter von Zuhause verdrängt werden und/oder sich in anderen Lebensbereichen enorm einschränken müssen. Deshalb haben sich in vergangener Zeit betroffene Mieterinnen und Mieter berlinweit zu Stadtteilgruppen und Kiezinitiativen zusammengeschlossen und rufen nun zur Großdemo gegen steigende Mieten, Verdrängung und Armut auf, um zu zeigen, dass es so nicht weitergehen kann. Weiterlesen