Das Feuer im Herzen

FuldaWeichsel HausbriefeKurz vor Weihnachten gab es einen Brand in unserem Keller. Nach Stand der polizeilichen Ermittlungen soll es Brandstiftung gewesen sein. Dieses gefährliche Ereigniss hat im Haus so einige Diskussionen angestoßen…

Mitten in der Nacht wurden alle wach, durch Sirenen oder von Feuwehrleuten geweckt.  Mit erschrecken mussten wir feststellen, dass im Keller ein Feuer wütete.  Wir kamen in der Kneipe im Haus zusammen, brachten Decken mit und kümmerten uns um einander.  Wir kamen alle mit dem Schrecken und teilweise beschädigten Wohnungen und Kellern davon.

Einige Zeit später flatterte ein Brief unserer Vermieter_innen in alle Briefkästen. Hier wurden Anspielungen gemacht, die Anschläge auf den Fahrstuhl, der Kellerbrand und unser Widerstand gegen die Modernisierungsmaßnahmen ständen in Verbindung. Die sich wehrenden Mieter_innen würden eine Athmosphäre schaffen, die „gewaltbereite Dritte“ anlocken würde. Dieser Brief löste eine Rege Diskussion im Haus aus, auch über Briefe die in alle Briefkästen verteilt wurden. Wir wollen hier diesen Briefwechsel dokumentieren, da er so einiges von dem offenbart, was hier eigentlich passiert.

Wir lassen uns durch den Brand, wie auch durch die Anschuldigungen seitens der Vermieter_innen nicht davon abbringen für unser Zuhause einzustehen. Das Feuer in unseren Herzen erlischt so einfach nicht.

FuldaWeichsel Hausbriefe pic

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.