Die Luft zum Atmen

Einladung zum Prozess am 30. August 2012

Wir wurden, wie viele andere auch, auf Duldung einer Modernisierungsvereinbarung verklagt. Das Haus in dem wir wohnen, wird gerade saniert und modernisiert. Für uns bedeutet das höhere, unbezahlbare Mieten. Wir wollen aber hier wohnen bleiben und wir möchten unsere Nachbar_innen, unser soziales Umfeld behalten. Was bringt uns eine schicke Modernisierung, wenn wir uns die Wohnung nicht mehr leisten können oder wenn unsere Nachbar_innen und Freund_innen nicht mehr bei uns sind? Ja, was bringen uns am Ende Hausbesitzer_innen, wenn wir nur noch schuften, um deren Lofts zu bezahlen?

Zwischenmenschlichkeit, gemeinsame Bedürfnisse und die soziale Auseinandersetzung selbst haben kaum noch Räume und werden ersetzt durch Vereinzelung, Eigentum und Gesetze. Die Wiederaneignung unseres Lebens wird zur Notwendigkeit – unsere gemeinsamen Räume brauchen wir wie die Luft zum Atmen.

Wir möchten euch treffen, um gemeinsam diesem Spektakel beizuwohnen. Auch wenn wir uns manchmal auf dieses Spiel einlassen – die gegenseitige Unterstützung, die guten Gespräche, die Würde im eigenen Handeln kann uns niemand nehmen!

Eine Mietpartei der FuldaWeichsel

Wir freuen uns auf euren Besuch: Donnerstag – 30. August 2012 – 09:00 Uhr – Saal 213, Amtsgericht Neukölln [Karl-Marx-Str. 77/79]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.